Im diesjährigen Jahr der Werte befinden wir uns derzeit noch in den Klauen warmen und geborgenen Händen von „Inspire Growth“ und ich hatte dazu schon beschrieben, wie wichtig nachhaltiges Wachstum heutzutage für ein Unternehmen ist. Doch der Wert hat noch so viel mehr zu bieten – zum Beispiel legen wir damit auch einen Fokus auf die persönliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter:innen. Die kann aus spezifischen Fortbildungen und Trainings bestehen, wenn ein:e Mitarbeiter:in beruflich wachsen möchte. Oder auch aus einer Weiterbildung, die nicht dem schnelleren Tippen von noch bunteren Zahlen und Buchstaben dient, sondern die auf das Gemüt und die Motivation der Mitarbeiter:innen abzielt. Man kann schließlich auch als Person wachsen. Hä?
Ja, Du möchtest doch schließlich belastbar und stabil bleiben, wenn Du auf den unterschiedlichen Lebensleitern weiterkletterst. Sei es Karriere, Familie oder Sport und Hobbies – überall werden Anforderungen im Laufe des Lebens höher und der Stress oder zumindest die Wahrnehmung davon kann überwältigend sein. Zum Glück kann man da etwas tun, um dem vorzubeugen. Und man kann sogar etwas tun, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Coaching könnte helfen!

Was ist Coaching?

Coaching ist ein Prozess, der darauf abzielt, Einzelpersonen dabei zu unterstützen, ihre eigenen Lösungen für berufliche und persönliche Herausforderungen zu finden. Im Zentrum steht der Coachee – die Person, die gecoacht wird. Das bist Du in diesem Beispiel 😉 Anders als bei Trainings oder Mentoring gibt der Coach keine fertigen Lösungen vor, sondern begleitet den Coachee durch gezielte Fragen und strukturierten Dialog dabei, eigene Antworten zu finden.
Die Hauptaufgabe eines Coaches ist es, den Coachee bei der persönlichen Lösungsfindung zu unterstützen. Im Unternehmenskontext geht es oft um arbeitsbezogene Themen, die jedoch schnell in den persönlichen Bereich übergehen können. Coaching bietet einen geschützten Raum, in dem diese Themen beleuchtet werden können, ohne dass eine strikte Trennung zwischen beruflichen und privaten Anliegen notwendig ist. Dies führt zu einem vielfältigen Spektrum an Themen, die in Coaching-Sitzungen behandelt werden können.

Woran erkennt man einen guten Coach?

Ein erfolgreicher Coach zeichnet sich durch bestimmte Kernkompetenzen aus: Offenheit, Empathie, Neugier und Unvoreingenommenheit. Diese Eigenschaften sind essenziell, um den Coachee zu verstehen und ihn effektiv unterstützen zu können. Die spezifischen Techniken und Methoden des Coachings werden in der Ausbildung vermittelt, doch das Fundament bildet immer das Vertrauen zwischen Coach und Coachee. Diskretion und Vertraulichkeit sind unabdingbar, um eine sichere und produktive Coaching-Umgebung zu schaffen.
Im Coaching-Alltag stehen Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf die jeweiligen Bedürfnisse und Emotionen des Coachees einzustellen, im Vordergrund. Eine Session kann selten im Detail vorbereitet werden, da sich die Themen oft spontan ergeben. Emotionale Momente können eine Herausforderung darstellen, da sie tiefgreifende persönliche Aspekte berühren. Hier ist es wichtig, als Coach professionell zu bleiben und sich gleichzeitig selbst zu schützen, indem man den Austausch mit anderen Coaches sucht und auf die eigene mentale Gesundheit achtet.

Persönliches Wachstum

Coaching trägt maßgeblich zur Persönlichkeitsentwicklung bei, indem es Selbstreflexion und Selbstbewusstsein fördert. Ein Coach hilft dabei, die wahren Ziele und Motivationen des Coachees zu erkennen. Dies geschieht oft durch das Stellen gezielter Fragen, die den Coachee zum Nachdenken anregen und emotionale Reaktionen hervorrufen können. Diese emotionalen Momente sind oft der Schlüssel zu tiefgreifenden Einsichten und Veränderungen.
Im Gegensatz zum Training, das einem festen Rahmen folgt und spezifische Fähigkeiten vermittelt, und Mentoring, bei dem ein:e erfahrene:r Mentor:in gewisse Kenntnisse und Erfahrungen weitergibt, konzentriert sich Coaching darauf, dem Coachee zu helfen, eigene Lösungen zu finden. Der Coach bietet keinen vorgefertigten Weg an, sondern unterstützt den Coachee dabei, seinen eigenen Weg zu entdecken und zu gehen.

Coaching im Unternehmen

Eine gut implementierte Coaching-Kultur in Unternehmen kann die organisatorische Leistung erheblich verbessern. Selbstreflexion und persönliche Weiterentwicklung sind nicht nur für das individuelle Wohlbefinden der Mitarbeiter:innen wichtig, sondern tragen auch zur Gesamtleistung und zum Erfolg des Unternehmens bei. Coaching kann dabei helfen, die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter:innen zu steigern, was sich positiv auf die gesamte Organisation auswirkt.
Ein gelungenes Beispiel aus der Praxis zeigt, dass jede Coaching-Session erfolgreich ist, wenn der Coachee etwas für sich mitnimmt. Oft wirken diese Sitzungen nach und führen zu Veränderungen im Alltag, die langfristig positiv sind. Der erste Schritt zur Veränderung beginnt oft damit, dass der Coachee in problematischen Situationen an die Coaching-Sitzung denkt und neue Ansätze ausprobiert (Hört dazu am besten den Podcast mit Micha, in dem sie über ihre Tätigkeiten als Coach ausführlich spricht).

Zukunft des Coachings

Technologie spielt im modernen Coaching eine zunehmende Rolle, insbesondere bei hybriden oder Online-Sitzungen. Obwohl persönliche Meetings aufgrund der Körpersprache und nonverbalen Kommunikation bevorzugt werden, bieten virtuelle Sessions Flexibilität und Zugänglichkeit. Es ist jedoch wichtig, die Technologie bewusst und zielgerichtet einzusetzen, um Ablenkungen zu minimieren und die Qualität der Sessions zu gewährleisten.
Insgesamt zeigt sich, dass Coaching ein wertvolles Werkzeug zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Verbesserung der organisatorischen Leistung ist. Es hilft Menschen, sich selbst besser zu verstehen, ihre Ziele klarer zu definieren und effektive Strategien zur Bewältigung von Herausforderungen zu entwickeln. Coaching bietet einen geschützten Raum, in dem sich Coachees sicher und unterstützt fühlen, um ihre eigenen Lösungen zu finden und ihre persönliche und berufliche Entwicklung voranzutreiben.